Genuss, Natur und Kultur – Weinreisen durch Deutschland

Genuss, Natur und Kultur – Weinreisen durch Deutschland

Planen Sie einen schönen Herbsturlaub und brauchen dafür nur noch die richtige Anregung? Wie wäre es mit einer kulinarischen Weinreise durch Deutschland? Zur goldenen Herbstzeit gehört diese wohl zu den genussvollsten Arten dem Alltag zu entfliehen und die Natur zu genießen. Wir zeigen Ihnen drei der schönsten Weinanbaugebiete und Weinreiseziele, die unser Land zu bieten hat.

Deutschland – Romantisches Weinland!

Deutschland ist ein Weinland, in dem es 13 Weinanbaugebiete gibt. Durch das besondere Klima unterscheidet sich deutscher Wein von dem anderer Länder – er ist besonders leicht, spritzig und fruchtig. Die ältesten Weinbaugebiete des Landes liegen an den Ufern von Mosel, Rhein und Neckar, aber auch in jüngeren Anbaugebieten wie Saale-Unstrut und Sachsen entstehen mittlerweile echte „Weinschätzchen“. Im goldenen Herbst werden die letzten sonnenverwöhnten Trauben von den romantischen Steilhängen geerntet und zu edlen Tropfen verarbeitet. Die Weinberge und Weinfelder leuchten nun in allen Farben und sind eine wahre Pracht für die Sinne!
textbilder_weinanbaugebiete (2)

Weinromantik an der Mosel

Ein typischer und sehr beliebter Wein aus Deutschland ist der Riesling aus dem Moseltal. Aber nicht nur dieser feine und nuancenreiche Klassiker ist ein guter Grund für eine Reise in dieses Anbaugebiet. Die Mosel steht für Weinromantik pur! Im Herbst bilden die bunte Färbung des Weinlaubs und die Weinlese den perfekten Rahmen für vielseitige Ausflüge und ein aktives, genussvolles Programm. Die Weinberge der Moselregion zählen mit Steigungen bis zu 60 Prozent zu den steilsten innerhalb Europas und bringen besonders sonnenverwöhnte und aromatische Trauben hervor.
Wenn Sie mit dem eigenen Auto unterwegs sind, fahren Sie doch entlang der berühmten Moselweinstraße. Pausieren können Sie zwischendurch in den vielen kleinen Straußwirtschaften, in denen die Winzer besonders günstig ihre eigenen Produkte anbieten. Hier bekommen Sie Moselweine und kulinarische Köstlichkeiten direkt von der Quelle und erfahren nebenbei allerlei Wissenswertes zur Kunst des Weinanbaus.
Panoramablick auf Weinberg und Stadt
Steht Ihnen eher der Sinn nach zwei Rädern? Dann bietet der Mosel-Radweg Ihnen 311 wunderschöne Kilometer durch die Natur und vorbei an Trier, der ältesten Stadt Deutschlands.
Auch eine Moselschifffahrt sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen! Entlang des geschlängelten Flussverlaufs blicken Sie hoch auf die herbstlich leuchtenden Weinberge. Oder erwandern Sie die Grevenburg in Traben-Trarbach, die sich als geheimnisvolle Ruine in 385 Metern Höhe erhebt. Vom höchsten Punkt eröffnet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf den Scheitelpunkt eines Moselbogens, der sich wie eine zarte Schleife um die Weinberge legt. Mit Wein und anderen Leckereien im Gepäck lässt es sich dort auch wunderbar bei einem Picknick verweilen.
malerische Stadt

Der Franke und sein Bocksbeutel

Was dem Saarländer sein Riesling, sind dem Franken sein Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus, Weißburgunder und die Scheurebe – so heißen die aromatischen und gehaltvollen Stars der Frankenweine, die traditionell in einer bauchigen Flasche, dem Bocksbeutel, abgefüllt werden. Franken gilt zwar als Weißwein-Region, aber auch Rotwein-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Fränkischer Spätburgunder und die Sorte Domina sind weltweit beliebt.
Auf einer Weinreise durch das Frankenland können Sie sich zum einen auf die Geselligkeit der Menschen und zum anderen auf kulturelle Highlights freuen. Entdecken Sie beispielsweise Würzburg, auch „Barockperle am Main“ genannt. Woher dieser Name kommt, erkennen Sie spätestens, wenn Sie das berühmte Residenzschloss besuchen, das als Meisterwerk der barocken Baukunst gilt.

Eingebettet zwischen Rhön, Spessart, Steigerwald und Taubertal erleben Sie in der fränkischen Weinbauregion auch berauschende Natur. Kleine historische Winzerorte laden zum Flanieren, Essen und Trinken ein. In Franken finden Sie Weingüter und Höfe mit extravaganter Weinarchitektur und zahlreiche Weinfeste werden rund um das Jahr zu fröhlichen Treffpunkten des Feierns und Genießens.
Als das fränkische Rom gilt Bamberg, weil die Stadt ebenso wie die italienische Metropole auf sieben Hügeln erbaut wurde. Verwinkelte Gassen, alte kleine Fachwerkhäuser und mittendrin ein prachtvoller Dom haben Bamberg 1993 die Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe eingebracht. Hoch über der Stadt erhebt sich in 368 Metern die Altenburg, von der Sie den Blick über das gesamte Frankenland schweifen lassen können.
Gebirge im Herbst

Sachsen: Weingenuss und Schlosskultur

Nachdem wir Ihnen zwei klassische Weinregionen vorgestellt haben, kommt nun eine Reiseempfehlung, an die Sie in Verbindung mit Wein vielleicht gar nicht gedacht hätten. Im Weingebiet Sachsen, das zu den kleinsten innerhalb Deutschlands gehört und sich rund um Dresden erstreckt, wird seit über 800 Jahren gekeltert. Sächsische Reben werden das ganze Jahr über mit reichlich Sonne verwöhnt und die reifen Trauben sorgen bei den Weinen für reiche Aromen. Hier können Sie, am besten direkt beim Winzer, einen Elbling oder einen Gutedel probieren. Etwas Besonderes ist auch der Goldriesling, der nur in Sachsen angebaut wird.

Alleine die Stadt Dresden ist ein kulturhistorisches Highlight. Hier entdecken Sie die prachtvolle Altstadt samt Frauenkirche und Zwinger und können sich in einem der zahlreichen Cafés eine traditionelle Eierschecke zu ihrem Kaffee gönnen. Ebenso kommen Sie in den Genuss von faszinierender Natur. Malerisch und ehrwürdig erhebt sich das Elbsandsteingebirge, durch das Sie ausgiebig wandern und den wundervollen Blick hinab auf die Elbe genießen können. Der 90 Kilometer lange Sächsische Weinwanderweg verbindet sehenswerte Orte der Umgebung miteinander und führt Sie zu den schönsten Weinbergen, zu romantischen Aussichtspunkten, in gemütliche Weinkeller und auf herbstliche Weinfeste. Die Route der Sächsischen Weinstraße führt Sie von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen bis in kleine idyllische Elbweindörfer.
Eines der vielen Schlösser der Umgebung um Meißen ist Gut Wackerbarth im malerischen Städtchen Radebeul, das gleichzeitig das Sächsische Staatsweingut beinhaltet. Dieses steht nicht nur zur Besichtigung offen, sondern bietet auch hauseigene Produkte zur Verkostung an und eröffnet mit der sogenannten „Gläsernen Produktion“ einen interessanten Blick auf das Kelter-Handwerk.
begrüntes Tor mit Panoramablick auf die Mosel

Hoffentlich konnten wir Sie inspirieren und Ihre Lust auf eine herbstliche Weinreise durch Deutschland wecken! Viele Winzer nehmen auch Übernachtungsgäste auf ihrem Hof auf oder führen ein kleines idyllisches Weinhotel, das zum Übernachten einlädt. So erleben Sie deutsche Weinkultur hautnah und können von einem Weingut zum nächsten reisen. Und falls Sie nun zu Hause Ihre Koffer packen, sollten Sie eines bedenken: Genügend Platz lassen – man kann nie wissen, wie viele Weinflaschen am Urlaubsende den Weg zu Ihnen nach Hause finden wollen!

Merken

Der Beitrag Genuss, Natur und Kultur – Weinreisen durch Deutschland erschien zuerst auf MONA Magazin.

Tags from the story
, , , , ,
Written By
More from Jacob Finch

KuK erhält den Bayerischen Kinoprogrammpreis 2016

KuK erhält den Bayerischen Kinoprogrammpreis 2016 KuK erhält den Bayerischen Kinoprogrammpreis 2016...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *