Askren Manor – der neue grüne Stadtteil

Askren Manor – der neue grüne Stadtteil
Askren Manor. - Fotoquelle: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Askren Manor. – Fotoquelle: Nürnberg Luftbild, Hajo Dietz

Schaubilder erläutern den neuen Stadtteil

Am morgigen Samstag, den 5. November, öffnet die ehemalige „Housing Area“ die Türen für die Schweinfurter Bevölkerung. Für Fragen ist die Stadt Schweinfurt vor Ort und gibt Infos zu relevanten Themen.

Alles zum Tag der offenen Tür

Anhand von Plänen und Schaubildern soll der Bevölkerung beim Tag der offenen Türe die Transformation des Stadtteils gezeigt und erläutert werden. Diejenigen, die sich für ein Baugrundstück interessieren, können sich zudem anhand der ausliegenden Pläne über den geplanten Zuschnitt der Grundstücke informieren, so die Stadt Schweinfurt.

Miet- und Eigentumswohnungen

Außerdem kann man sich vor Ort auf konkrete Grundstücke bewerben. Die Stadt Schweinfurt wird ausschließlich Grundstücke für Einfamilienhäuser im Westen des Areals vermarkten. Die anderen Wohnformen (Doppelhäuser, Etagenwohnen, Wohnhöfe, Mehrfamilienhäuser, etc.) werden von externen Bauträgern angeboten. Hierbei wird es sowohl Miet- als auch Eigentumswohnungen geben. Auch die SWG ist beteiligt.

Zeitgemäß umgebaut

Derzeit laufen vorbereitende Maßnahmen für den Abriss sowie die Neuerschließung des Areals, damit unter anderem die Veräußerung der Grundstücke im Frühjahr 2017 beginnen kann. Von den heute 32 Mehrfamilienhäusern bleiben nur sechs erhalten. Diese werden entkernt, zeitgemäß umgebaut und mit großzügigen Balkonen versehen. Am morgigen Samstag, den 5. November, können mehrere der Blocks besichtigt werden. Von den 13 Doppelhäusern im Süden, die ebenfalls erhalten bleiben, werden zwei für die Besucher geöffnet.

Endgültige Aufteilung in Bearbeitung

Die endgültige Aufteilung bzw. die definitive Festlegung, welche Wohnform wo gebaut werden kann, trifft laut der Stadt Schweinfurt der Bebauungsplan, der zur Zeit vom städtischen Planungsamt erarbeitet wird.

Supermarkt und Schule

Im Norden des Areals, wo derzeit noch der ehemalige US-Supermarkt („Commissary“) steht, wird es einen Neubau geben, in dem neben anderen Nutzungsformen auch die Nahversorgung eine Rolle spielen soll. Es wird sicher auch eine Schule auf dem Areal geben, verrät die Stadt Schweinfurt. Noch nicht abschließend geklärt sei die Frage, ob die jetzige Schule weitergenutzt werden kann oder ob ein Neubau an ihre Stelle tritt.

nanana

http://www.swity.de/wp-content/uploads/2016/06/Askren-Manor-150×150.jpg

Tags from the story
, , , ,
Written By
More from Jacob Finch

Max Kidd spielt als Kleinkrimineller „Am Limit“

Max Kidd spielt als Kleinkrimineller „Am Limit“ Der Schweinfurter Schauspieler Max Kidd...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *